Für „goldenen Boden“ gibt’s Smart und Meisterschule

Kreishandwerkerschaft Bodenseekreis verleiht Nachwuchspreis an begabte Junghandwerker

Von Andy Heinrich

Friedrichshafen  – Handwerk hat goldenen Boden. Das diese Aussage mehr denn je für Qualität, Beständigkeit, Leistung und Tradition steht, zeigte eindrucksvoll die zweite Auslobung des Nachwuchspreises des Handwerks am Donnerstagabend in der Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse-Bodensee in Friedrichshafen. Timo Mahl (Zimmermann, Schmäh Holzbau), Sandra Pfaff (Fachverkäuferin Bäckerei Knor) und Daniel Häring (Maurer, Städele Bauunternehmen) sind die drei besten Lehrabsolventen, die mit erstklassigen Abschlüssen die Jury begeisterten..

„Sie haben Durchsetzungsvermögen und Leistungswillen gezeigt und ihr Leben in den vergangenen drei Jahren einem ehrgeizigen Ziel untergeordnet. Sie gehören zum qualifizierten Nachwuchs, der später vielleicht einmal als Führungskraft, Gründer oder Nachfolger für bestehende Unternehmen fungiert“, sagte Peter Buck, Vorstand der Fränkel Stiftung, die vor zwei Jahren die Verleihung des Nachwuchspreises mit der Kreishandwerkerschaft ins Leben gerufen hatte. Buck betonte, dass man mit dem Preis einerseits Respekt für eine hervorragende Ausbildung zollen, anderseits aber auch Motivation bieten wolle, nach einer guten Ausbildung dem Handwerk treu zu bleiben, schließlich böten sich hier zahlreiche Karrierechancen in interessanten und angesagten Berufen. „Gehen Sie mit offenen Augen, wissbegierig in ihrem Beruf durchs Leben und leben Sie diesen nach außen“, betonte der Vorstand.

Ausbildungssystem als Exportschlager

Kreishandwerksmeister Christof Binzler appellierte, dass die Wirtschaft engagierte, interessierte und motivierte junge Menschen im Handwerk mehr denn je brauche. Eine gute Ausbildung lohne sich immer, da die gemeinsamen Stärken in der Innovation aber auch in der Präzision und der Verlässlichkeit lägen. Sparkassen-Direktor Klaus-Dieter Schmidberger freute sich, dass sein Haus, das selbst rund 60 junge Menschen ausbildet, die Plattform der Verleihung stellen dürfe: „Wir sehen uns als klassischen Mittelstands-finanzierer. Wir stützen und begleiten das Handwerk sowie die Wirtschaft in der Region“.

Bundestagsabgeordneter Lothar Riebsamen (CDU) lobte in diesem Zusammenhang das deutsche Ausbildungs- und Dualsystem in höchsten Tönen und sprach von einem Exportschlager, weltweit.

Die ersten zwei Preisträger dürfen ein Jahr lang kostenlos einen Mercedes Smart fahren, der drittplatzierte darf sich über ein Stipendium für die Meisterschule freuen.

Kreishandwerkerschaft Bodenseekreis

Lindauer Straße 11
88048 Friedrichshafen

Telefon 07541/38792-0
Telefax 07541/38792-50
E-Mail info@khs-fn.de

Links

Energieagentur Bodenseekreis

Die Energieagentur fördert durch die Beratung privater Haushalte, Kommunen und Gewerbebetriebe den effizienten Einsatz von Energie und Ressourcen.

platzhirsche.net

E-Mail, Homepage & Marketing speziell für das Handwerk - effizient und kostengünstig.  

DAS HANDWERK
Die populäre Imagekampagne des Zentralverbandes des deutschen Handwerks:
Das Handwerk - Die Wirtschaftsmacht von nebenan.

Partner des Handwerks